Schweißgeräte Grundlagenschweißtechnik fachwissen
Startseite » WIG schweißen

Unsere Hotlines

Beratung & Bestellung
Telefon: +49 (0)2626 9232-26
Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Kundenservice & Support
Telefon: +49 (0)151 140697-57
Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-16 Uhr
hdb youtbe jetzt ansehen
HDB ist Partner von Werkzeugforum

Hersteller

Zahlungsarten

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bewertungen

Mehr über...

Informationen

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

WIG schweißen

EWM Schweißtechnik Fibel

EWM Schweißtechnik Fibel WIG Schweißen Seite 48

Das WIG-Schweißverfahren (Bild 1)– die volle Bezeichnung für dieses Verfahren lautet nach DIN 1910 – Teil 4 Wolfram- Inertgasschweißen – stammt aus den USA und wurde dort 1936 unter dem Namen Argonarc-Schweißen bekannt. Erst nach dem 2. Weltkrieg wurde es in Deutschland eingeführt. In den englisch sprechenden Ländern heißt das Verfahren TIG nach englisch ”Tungsten” für Wolfram. Das Verfahren zeichnet sich gegenüber anderen Schmelzschweißverfahren durch eine Reihe von interessanten Vorteilen aus. Es ist z.B. universell anwendbar. Wenn ein metallischer Werkstoff überhaupt schmelzschweißgeeignet ist, dann läßt er sich mit diesem Verfahren fügen. Zum anderen ist es ein sehr ”sauberes” Verfahren, das kaum Spritzer und nur wenig Schadstoffe erzeugt und bei richtiger Anwendung eine qualitativ hochwertige Schweißverbindung garantiert.

Ein besonderer Vorteil des WIGSchweißens ist auch, daß hier gegenüber anderen Verfahren, die mit abschmelzender Elektrode arbeiten, die Zugabe von Schweißzusatz und die Stromstärke entkoppelt sind. Der Schweißer kann deshalb seinen Strom optimal auf die Schweißaufgabe abstimmen und nur soviel Schweißzusatz zugeben, wie gerade erforderlich ist. Dies macht das Verfahren besonders geeignet zum Schweißen von Wurzellagen und zum Schweißen in Zwangslagen. Die genannten Vorteile haben dazu geführt, daß das WIGVerfahren heute in vielen Bereichen der Industrie und des Handwerks mit Erfolg eingesetzt wird. Es erfordert allerdings bei der manuellen Anwendung ein geschicktes ”Händchen” des Schweißers und eine gute Ausbildung. Diese Broschüre will über die Besonderheiten des Verfahrens aufklären und vielleicht auch Interesse wecken bei den Firmen, die es trotz Vorliegens entsprechender Schweißaufgaben noch nicht anwenden.

2 Das Verfahren 2.1 Allgemeines Das WIG-Schweißen gehört zu den gasgeschützten Schweißverfahren mit nicht verbrauchender Elektrode (Prozess-Nr. 14). ISO 857-1 erklärt das Verfahren aus dem englischen übersetzt wie folgt: „Gasgeschützes Lichtbogenschweißverfahren unter Benutzung einer nicht verbrauchenden Elektrode aus reinem oder dotiertem Wolfram, bei dem der Lichtbogen und das Schweißbad durch eine Gasumhüllung aus inertem Gas geschützt werden“ Beim Wolfram-Inertgasschweißen (Prozess- Nr. 141) brennt der Lichtbogen frei, beim Plasma-Lichtbogenschweißen (Prozess- Nr. 15), das auch zu den Verfahren des gasgeschützten Schweißens mit nicht verbrauchender Elektrode zählt, ist er eingeschnürt. Bild 2 zeigt das Schema des Verfahrens. Bild 1 TRITON 260 DC, WIG-Verschweißen von Kühlschlangen Brenner W-Elektrode Naht Schmelzbad Lichtbogen Schweißstab Grundwerkstoff Bild 2 Prinzip des WIG-Schweißens Die EWM WIG-Fibel EWM HIGHTEC WELDING GmbH Dr. Günter-Henle-Str. 8 D-56271 Mündersbach/Ww., Germany www.ewm.de 3 10.09 Von der Art der Elektrode (Wolfram) und dem verwendeten Schutzgas (inert) hat das Verfahren seinen Namen. Die Elektrode schmilzt wegen des hohen Schmelzpunktes von Wolfram (3380°C) bei richtiger Anwendung des Verfahrens nicht ab. Sie ist nur Lichtbogenträger. Der Schweißzusatz wird von Hand in Stabform oder beim vollmechanischen Schweißen als Draht durch ein separates Vorschubwerk zugegeben. Das Schutzgas umströmt, aus der Schutzgasdüse kommend, konzentrisch die Elektrode und schützt diese, sowie das darunterliegende Schweißgut vor der Atmosphäre.

WIG Schweißgeräte finden Sie hier. 

EWM Schweißtechnik Fibel

 

Zurück

Informationen

Zahlungsarten

Kontakt

HDB Schweiss Shop
Biertal II 1
D-56249 Herschbach / uWW

Tel: +49(0) 2626 923226
Fax: +49(0) 2626 926151
E-Mail: info@hdb-schweiss-shop.de

Copyright ©

HDB Schweiss Shop
HDB Industriehandel GmbH
xtcModified @2014

provides no warranty and is redistributable under the
GNU General Public License

Soziales Netz




Parse Time: 0.180s