Schweißgeräte Grundlagenschweißtechnik fachwissen
Startseite » Schweißnaht

die Schweißnaht

Unter Einwirkung des hohen Impulsstromes wird der Einbrand in den Grundwerkstoff erzeugt und es bildet sich ein punktförmiges Schmelzbad aus. Dieses beginnt unter Einwirkung des folgenden niedrigeren Grundstromes bereits vom Rand ausgehend zu erstarren, bis der nächste Stromimpuls es wieder aufschmilzt und vergrößert. Inzwischen ist der Lichtbogen aber bereits in Schweißgeschwindigkeit weiter gewandert, sodaß die Schweißnaht beim WIGImpulsschweißen aus vielen sich überlappenden Schweißpunkten gebildet wird. Die Größe des Schmelzbades ist dabei im Durchschnitt kleiner als beim Schweißen mit gleichförmigem Strom, sodaß es sich in Zwangslagen besser beherrschen läßt. Trotzdem ist ausreichender Einbrand gewährleistet. Der eben geschilderte Effekt tritt aber nur auf, wenn ein ausreichender Temperaturunterschied im Schmelzbad zwischen Grund- und Impulsphase auftritt. Dies ist nur bei Impulsfrequenzen unter etwa 5 Hz gegeben. Als Nachteil kann genannt werden, daß die Schweißgeschwindigkeit vielfach beim Impulsschweißen verringert werden muß. Auch nimmt der Schweißer das Pulsen im niedrigen Frequenzbereich als störendes Flackern des Lichtbogens wahr. Deshalb wird diese Variante des WIG-Schweißens weniger beim manuellen Schweißen angewandt, wo der Schweißer andere Möglichkeiten hat die Badbeherrschung zu beeinflussen, als vielmehr beim mechanisierten WIGSchweißen.

Der Grundwerkstoff kann durch die Schweißwärme und die anschließende verhältnismäßig schnelle Abkühlung nachteilige Eigenschaften aufweisen. Abhängig vom Werkstoff und der Abkühlprozesse können beispielsweise eine Aufhärtung oder Versprödung verursacht werden. Darüber hinaus können hohe Eigenspannungen im Übergang der Schweißnaht zum Grundwerkstoff entstehen. Dem kann durch eine Vielzahl von Gegenmaßnahmen in der Fertigung begegnet werden. Dazu zählen schweißtechnische Maßnahmen, wie zum Beispiel die Auswahl geeigneter Schweißverfahren, Schweißzusatzwerkstoffe und Schweißnaht-Nachbehandlungsverfahren, Vorwärmung des Werkstücks ebenso wie konstruktive- und fertigungstechnische Maßnahmen, beispielsweise die richtige Schweiß- und damit Zusammenbaufolge, Auswahl geeigneter Nahtformen und, sofern Wahlmöglichkeit vorhanden, die Auswahl des richtigen Grundwerkstoffs.

Zurück

Informationen

Zahlungsarten

Kontakt

HDB Schweiss Shop
Biertal II 1
D-56249 Herschbach / uWW

Tel: +49(0) 2626 923226
Fax: +49(0) 2626 926151
E-Mail: info@hdb-schweiss-shop.de

Copyright ©

HDB Schweiss Shop
HDB Industriehandel GmbH
xtcModified @2014

provides no warranty and is redistributable under the
GNU General Public License

Soziales Netz




Parse Time: 0.188s